Familienrecht

Familienrecht: Eheverträge, Scheidung, Unterhalt

Im Bereich des Ehe- und Familienrechts unterstütze ich Sie bei einer Scheidung von Ihrem Ehepartner. Generell ist eine Trennung eine unerfreuliche Angelegenheit. Es gilt nicht nur, eine ganze Reihe rechtlicher Dinge zu beachten, sondern auch, sich während eines derartigen Verfahrens fair und sachlich zu verhalten. Besonders dann, wenn Kinder beteiligt sind. Oftmals spielen bei einer Ehescheidung Vermögensauseinandersetzungen eine Rolle, die einer Klärung bedürfen. Ist dies außergerichtlich nicht möglich, schließt sich an das eigentliche Scheidungsverfahren ein weiteres Gerichtsverfahren an.


Zudem ist zu klären, wer das Sorgerecht für gemeinsame Kinder erhält, und Fragen in Hinblick auf den Unterhalt sind zu regeln. Im Anschluss an eine Scheidung stehen Sie vor der Hürde, wer in der gemeinsamen Wohnung verbleibt und wem welche Hausratssachen zustehen. Hier greifen sowohl das Güterrecht als auch das Vermögensrecht, mit deren Hilfe Nutzungsentscheidungen für das Eigenheim und Güter getroffen werden, die während der Ehe angeschafft wurden. Wird keine Einigung erzielt, wer das gemeinsame Grundstück weiter nutzt, kommt eine Teilungsversteigerung infrage. Auf diese Weise wird die Gemeinschaft an einem Grundstück beendet.


Verläuft die Trennung besonders prekär, können Sie vom Gewaltschutzgesetz Gebrauch machen. Im Falle von psychischer und körperlicher Gewalt ist es von entscheidender Bedeutung, schnell zu handeln. Schützen Sie sich und Ihre Kinder und suchen Sie anwaltliche Hilfe auf. Zusammen erwirken wir eine Verfügung darüber, dass Ihrem gewalttätigen Partner zunächst der Umgang mit den Kindern verboten wird. Gerne kann das auch in Form eines Eilverfahrens erfolgen. Zudem rate ich, jeden Ausbruch von Gewalt umgehend polizeilich anzuzeigen. Weiterhin ist es ratsam, psychologische Unterstützung in Anspruch zu nehmen, um mit der Situation gestärkt umzugehen. Ich berate Sie hierzu ausführlich!

Rechtsanwältin Stephanie Queißer am Telefon

Bei Fragen zu Eheverträgen und dem Aufsetzen dieser können Sie sich ebenfalls an mich wenden. Hierbei gilt es, die Vermögensverhältnisse der zukünftigen Eheleute zu definieren, um Schwierigkeiten bei einem eventuellen Scheidungsverfahren zu vermeiden. So Schützen Sie Ihre Kapitalwerte und Ihr Vermögen effektiv. Mithilfe einer Vaterschaftsfeststellung lässt sich klären, ob Sie der leibliche Vater Ihres Kindes sind, und, ob Ihrer (ehemaligen) Partnerin und dem Kind Unterhaltsansprüche zustehen. Zudem sind Sie nach Aufklärung des Sachverhalts in der Lage, ein Umgangsrecht mit Ihrem Sohn oder Ihrer Tochter zu erwirken. Gerade dann, wenn es zu einer Trennung kommt, ist eine rechtliche Regelung dieser Art oftmals vonnöten.


Streben Sie eine Eingetragene Lebenspartnerschaft an und möchten Ihre nichteheliche Lebensgemeinschaft amtlich machen, bin ich ein geeigneter Ansprechpartner. Besonders gleichgeschlechtliche Paare profitieren von jener Möglichkeit, der Beziehung einen offiziellen Rahmen zu verleihen. Weiterhin werde ich bei Streitigkeiten rund um Zuwendungen von Schwiegereltern für Sie aktiv.